Auch in Eickel gab es mal ein Freibad. Allerdings nur fĂŒr bestimmte Bevölkerungskreise. Schließlich war es das Werksschwimmbad der Zeche Hannover-Hannibal II und nur fĂŒr BeschĂ€ftigte und deren Angehörige zugĂ€nglich. Als die Zeche schloss, gab es zunĂ€chst PlĂ€ne, das Schwimmbad instand zu setzen und fĂŒr alle Wasserratten zu öffnen. Weil das Geld fehlte, kam 1975 der Bagger ...

Bild der Woche: Hannibal-Werksschwimmbad

Woche 01 / 2007

In einem Interview zu seiner AmtseinfĂŒhrung erinnerte sich OberbĂŒrgermeister Horst Schiereck an seine ersten politischen Schritte: Als junger, frisch gebackener Bezirksvertreter in Eickel war eine seine ersten Handlungen die Zustimmung zum Abriss des Schwimmbades.

powered by:

Home
Lesen Live!
Noch mehr BĂŒcher
Filme
Bild der Woche
Zeitreise
Fundgrube
Das Dorf
Rekorde
Kult
Traurige Kapitel
Menschen
SchrÀges
Girls & Boys
Bildersuche
Kriegstagebuch
Shop
Kontakt
Presseberichte
Ruhrgebiet

Wanne-Eickel

Woche 01-2007