Bild der Woche: Gelsenkircher Stra├če 1918

1918 hie├č die heutige Gelsenkircher Stra├če noch Gelsenkirchener Stra├če - obwohl auf dieser Postkarte als dritte Variante Gelsenkirchner Stra├če steht. Das Bild zeigt die Kreuzung mit der Juliusstra├če (rechts) und der Schlachhofstra├če (von links kommend). Die Tram verkehrte damals schon: Gleise sind auf diesem Bild zwar nicht zu sehen, die Masten der Oberleitung kann man allerdings gut erkennen.
Die Juliusstra├če, damals eine kleine Sackgasse, ist heute westlicher Teil des Zechenwegs.
Intesessant ist die Tatsache, dass es 1918 schon mal eine gro├čz├╝gige Stra├čenbegr├╝nung gab. Mit zunehmendem Autoverkehr verschwand diese. Wieder angelegt wurde sie nach der Tieferlegung von Schlachthofstra├če/Wakefieldring und der Verkehrsberuhigung der Gelsenkircher Stra├če.

Woche 28 / 2006

powered by:

Home
Lesen Live!
Noch mehr B├╝cher
Filme
Bild der Woche
Zeitreise
Fundgrube
Das Dorf
Rekorde
Kult
Traurige Kapitel
Menschen
Schr├Ąges
Girls & Boys
Bildersuche
Kriegstagebuch
Shop
Kontakt
Presseberichte
Ruhrgebiet

Wanne-Eickel

Woche 28-2006