Wanne-Eickeler Schuhbesohlkarte

Wolfgang Bruch, der Autor des Buches Pinguine, P├╝tts und Petticoats, hat ein ungew├Âhnliches St├╝ck Zeitgeschichte gefunden, eine ÔÇťSchuhbesohlkarteÔÇŁ der Stadt Wanne-Eickel.

Sie fand in den Nachkriegsjahren zwischen 1946 und 1949 Verwendung. Die B├╝rger konnten diese Karte beim ├Ârtlichem Wirtschaftsamt - ├Ąhnlich einer Lebensmittelkarte - beantragen und diese sodann einem Schuster ihrer Wahl vorlegen, der damit abgetragene Schuhe neu besohlte.
F├╝r jede Arbeit wurde dann ein Coupon abgeschnitten, bis die Karte verbraucht war.

Hier abgebildet sind Vorder- und R├╝ckseite

powered by:

Home
Lesen Live!
Noch mehr B├╝cher
Filme
Bild der Woche
Zeitreise
Fundgrube
Das Dorf
Rekorde
Kult
Traurige Kapitel
Menschen
Schr├Ąges
Girls & Boys
Bildersuche
Kriegstagebuch
Shop
Kontakt
Presseberichte
Ruhrgebiet

Wanne-Eickel

Fundgrube