Die Hauptstra├če

Die Hauptstrasse hat im Laufe ihrer Jahre wahrlich schon einiges mitmachen m├╝ssen. Mal hie├č sie Bahnhofstra├če, mal nannte man Teile von ihr Cranger Stra├če oder Viktoriastra├če. Selbst lange Jahre als Hindenburgstra├če blieben ihr nicht erspart. Sie diente dem Verkehr, war zum Einkaufen oder zum Flanieren da. Mal verband sie nur schn├Âde zwei Gemeinden miteinander. Mal hatte die Stra├čenbahn Vorfahrt und mal die Fu├čg├Ąnger. Eine Adolf-Hitler-Stra├če war sie gl├╝cklicherweise nie (das war die St├Âckstra├če) - aber die Aufm├Ąrsche des braunen Gesocks sind ihr leider auch nicht erspart geblieben. 20 Monate lang durfte sie nach dem Krieg Friedrich-Ebert-Stra├če hei├čen, sah sp├Ąter protestierende Gewerkschafter, frustrierte Bergarbeiter und langhaarige Friedensdemonstranten.

Ja, sie k├Ânnte Geschichten und Geschichte erz├Ąhlen, unsere Hauptstra├če. Wobei das gegenw├Ąrtige Kapitel sicherlich zu den traurigsten ihrer 180 j├Ąhrigen amtlichen Historie geh├Ârt. Anfang der 1970er Jahre dr├Ąngte man in Wanne die Autos zur├╝ck und tr├Ąumte von einer pr├Ąchtigen Fu├čg├Ąngerzone mit zwei Kaufh├Ąusern und einer F├╝lle attraktiver Fachgesch├Ąfte. Kaum standen die ersten Blumenk├╝bel auf der ehemaligen Fahrbahn, schw├Ąrmte Oberstadtdirektor Hufeld bereits von den ersten Stra├čencaf├ęs, die ÔÇťsp├Ątestens 1977ÔÇŁ die Hauptstra├če noch attraktiver machen sollten. Die Mieten zogen an, f├╝rs Autoabstellen verlangte man pl├Âtzlich Geld und manch euphorischer Planer tr├Ąumte bereits davon, auch Eickel eine Einkaufsmeile zu bescheren.

Wie es heute aussieht? Lassen wir die Hauptstra├če selbst erz├Ąhlen. Beim Bummel ├╝ber die zentrale Achse der ehemaligen Stadt Wanne-Eickel im Oktober 2002. Ganz bitter wirdÔÇÖs, wenn man wei├č, welch traditionsreiche Gesch├Ąfte an vielen dieser Adressen einst ans├Ąssig waren.

Hauptstra├če 5

Hauptstra├če 15

Hauptstra├če 16

Hauptstra├če 17

Hauptstra├če 27a

Hauptstra├če 32

Hauptstra├če 33

Hauptstra├če 41

Hauptstra├če 125

Hauptstra├če 149

Hauptstra├če 169

Hauptstra├če 180

Hauptstra├če 184

Hauptstra├če 197

Hauptstra├če 199

Hauptstra├če 201

Hauptstra├če 255

Hauptstra├če 257

Hauptstra├če 266

Hauptstra├če 275

Hauptstra├če 281

Hauptstra├če 285

Hauptstra├če 300

Hauptstra├če 306

Hauptstra├če 318

Hauptstra├če 325

Hauptstra├če 340

Hauptstra├če 353

Hauptstra├če 356

Hauptstra├če 408

Hauptstra├če 411

Besonders gelungen ist der Abschied der Telekom aus Wanne-Eickel. Zum 1. Oktober 2002 beruhigt sie: ÔÇťEin Schlusspunkt ist noch lange kein Endpunkt!ÔÇŁ
Na Gottseidank, werden jetzt viele Wanne-Eickeler aufatmen, die Telefone stellen sie uns wohl noch nicht ab.
Denn, so s├Ąuselt der Ortsnetz-Monopolist: ÔÇťWir sind auch weiterhin f├╝r Sie da!ÔÇŁ
Und wo? Na, in Herne (liegt 30 Minuten Busfahrt entfernt).
Und in Freecall (muss wohl irgendwo in England liegen).
Danke, Deutsche Telekom!

Nachtrag Anfang 2006:
Inzwischen sind einige dieser Leerst├Ąnde wieder vermietet. Aber: Andere Lokale stehen mittlerweile im f├╝nften Jahr leer. Neue Leerst├Ąnde sind hinzugekommen. Die Mozartstra├če z.B. ist inzwischen zu einer ÔÇťGeisterstra├čeÔÇŁ geworden.

Der Telekom ist der Fortgang aus Wanne-Eickel offenbar nicht gut bekommen. Reum├╝tig ist sie jetzt wieder zur├╝ckgekehrt.

Daf├╝r hat sich die WAZ mit ihrer Gesch├Ąftstelle in Wanne-Eickel verabschiedet - und bittet ihre Kunden nach Herne.

powered by:

Home
Lesen Live!
Noch mehr B├╝cher
Filme
Bild der Woche
Zeitreise
Fundgrube
Das Dorf
Rekorde
Kult
Traurige Kapitel
Menschen
Schr├Ąges
Girls & Boys
Bildersuche
Kriegstagebuch
Shop
Kontakt
Presseberichte
Ruhrgebiet

Wanne-Eickel

Die Hauptstra├če